Für gesundes, ausgeglichenes Wachstum und volle Farbenpracht

Makoto Koi Top Grow

 

  • Biologisch ausgewogenes Hauptfutter für alle Koi, für kräftiges Wachstum
  • unterstützt die körpereigene Immunabwehr
  • Artgerechte Zusammensetzung nach dem Vorbild der Natur
  • Schonend hergestellt aus sorgfältig ausgewählten, hochwertigen Rohstoffen
  • Nachhaltig, ohne Fischmehl – schont die Ozeane
  • Ohne künstliche Konservierungsstoffe
  • Made in Germany
  • Biologisch ausgewogenes Hauptfutter für alle Koi
  • Spezialfutter für kräftiges Wachstum
  • 5 mm Pellets, schwimmend
  • Mit der Extra-Portion an hochwertigen Proteinen und Fetten
  • Mit wertvollen Proteinen aus Insekten (19%) und Mikroorganismen (36%)
  • Mit ausgewogenem Multivitaminkomplex sowie allen wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen, plus Kalzium
  • Optimales Protein-Fett Verhältnis für kräftiges Wachstum
  • Mit den vitalstoffreichen Blättern des „Wunderbaumes“ Moringa oleifera (0,1%)
  • Mit natürlichen B-Vitaminen aus wertvoller Bierhefe (3%)
  • Reich an sekundären Pflanzenstoffen (Flavonoide)
  • Hervorragende Verdaulichkeit für geringere Wasserbelastung 


Hintergrundinformation:

Professionelles Koifutter mit extra-hoher Performance. Die für schnelles Wachstum angepassten Nährwerte sorgen bei einem optimalen Protein-Fettverhältnis von ca. 3,9 : 1 für überdurchschnittliche Wachstumsschübe bei jungen Koi ab 20 cm.

Die nährstoffreichen, schwimmfähigen 5 mm-Pellets enthalten eine Extra-Portion an hochwertigen Proteinen aus Insekten und Mikroorganismen. Sie liefern perfekte Baustoffe, die Aminosäuren, für ein gesundes, ausgeglichenes Wachstum. Dennerle verzichtet bewusst auf den Einsatz von Fischmehl, um die Ozeane zu schonen. Wertvolles Rapsöl versorgt die Fische mit der benötigten Energie.

Mais und Weizen stellen natürliche Kohlenhydrate bereit. Die Blätter des „Wunderbaumes“ Moringa oleifera liefern zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe.

Ausgewählte präbiotische Komponenten unterstützen probiotisch wirkende Darmbakterien – positive Effekte: Verbesserung der Darmflora, Reduktion unerwünschter Keime, optimierte Nahrungsverwertung und höhere Stressresistenz. Gesundheit und Wohlbefinden werden verbessert. Natürliche Beta-Glucane stimulieren die körpereigene Immunabwehr. Der ausgewogene Multivitaminkomplex beugt Mangelerscheinungen wirksam vor.

Art.-Nr.Inhalt
35925 L
  • Deklaration

    Alleinfuttermittel für Zierfische in Gartenteichen

    Zusammensetzung: Bakterielles Eiweiß aus Corynebacterium glutamicum (36%), Weizenmehl, Maismehl, Insektenprotein (19%), Rapsöl, Bierhefe (2,5%), Monodicalciumphosphat, Moringa oleifera (0,1%), Chicorée-Inulin

    Zusatzstoffe je kg: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamine, Provitamine und chemisch definierte Stoffe mit ähnlicher Wirkung: 20.000 IE Vitamin A (als Retinolacetat); 2.000 IE Vitamin D3 (als Cholecalciferol); 250 mg Vitamin E (als Synthetic Alpha-Tocopherol); 350 mg Vitamin C (als Ascorbylmonophosphat, Calcium-Natrium-Salz); 15 mg Vitamin B1 (als Thiaminmonocitrat); 20 mg Vitamin B2 (als Riboflavin); 100 mg Nicotinsäure; 100 mg Pantothensäure (als Ca-D-Pantothenat); 15 mg Vitamin B6 (als Pyridoxinhydrochlorid); 2000 mg Cholinchlorid (als Cholinchlorid-Präparat); 1.000 mg Inosit; Spurenelemente: 80 mg Eisen (als Eisensulfat-Monohydrat); 5,5 mg Jod (als Kalziumjodat, wasserfrei); 5 mg Kupfer (als Kupfer-(II)-sulfat,Pentahydrat); 20 mg Mangan (als Mangan-(II)-oxid); 80 mg Zink (als Zinkoxid) 

    Analytische Bestandteile: Rohprotein 40,8%, Rohfett, 10,4%, Rohfaser 3,3%, Rohasche 7,2%

  • Fütterungsempfehlung

    Je Futterportion so viel, wie die Fische in wenigen Minuten fressen.

    Wassertemperatur

    Häufigkeit der Fütterung

    Unter 10 °C

    Nicht füttern!

    10-13 °C

    1-2x pro Woche, bei schönem Wetter

    14-15 °C

    2-3x pro Woche

    16-17 °C

    1-2x pro Tag

    18-19 °C

    2-3x pro Tag

    20-22 °C

    3-4x pro Tag

    23-26 °C

    5-6x pro Tag

    26-30 °C

    3-4x pro Tag

    Bitte bei Wassertemperaturen über 30 °C die Fütterung einstellen.

...