Kohlenstoff-Dünger

Carbo Booster Max

  • Aktiv-Kohlenstoff für beschleunigten Pflanzenwuchs 
  • Versorgt alle Aquarienpflanzen schnell und effektiv mit leicht verfügbarem Kohlenstoff
  • Kohlenstoffquelle für beschleunigtes Pflanzenwachstum
  • Erhöht die Konkurrenzkraft der Pflanzen gegenüber Algen
  • Sichtbarer Erfolg schon nach wenigen Wochen
  • Kann mit und ohne zusätzliche Kohlendioxiddüngung angewendet werden
  • Biologisch verträglich für alle Aquarienbewohner (Fische, Garnelen, Krebse, Schnecken, usw.) bei sachgemäßer Dosierung und Anwendung

 

Kohlenstoff – Basis des Lebens

Kohlenstoff (Kohlendioxid) ist der wichtigste Nährstoff für Aquarienpflanzen. Rund 40% der Pflanzentrockenmasse besteht daraus, welcher im Aquarium allerdings Mangelware ist. Die Folge: schlechter Pflanzenwuchs. Und wenn die Pflanzen schlecht wachsen, bekommen die ungeliebten Algen ihre Chance.

Carbo Booster Max versorgt alle Aquarienpflanzen schnell und effektiv mit leicht verfügbarem Kohlenstoff.
Alle Pflanzen, von Moosen über Echinodoren und Cryptocorynen bis hin zu schnellwüchsigen Stängelpflanzen, werden voller und kräftiger. Die Blätter werden deutlich größer und farbintensiver. Der Erfolg ist bereits nach wenigen Wochen sichtbar – achten Sie auf die Triebspitzen und die jungen Blätter.

Durch das üppige, gesunde Wachstum steigt die Konkurrenzkraft der Pflanzen gegenüber Algen. Unerwünschte Algen werden dadurch zurückgedrängt. Das gesamte Aquarium erscheint gesünder, grüner und schöner.

 


So funktioniert Carbo Booster Max:
 

Basis des Pflanzenstoffwechsels ist die Photosynthese. In diesem biochemischen Prozess wird Sonnenenergie „eingefangen“ und in energiereichen Kohlenstoffverbindungen gespeichert. Eine solche energiereiche Verbindung ist zum Beispiel Zucker. Diese Verbindungen werden von der Pflanze (a) als universelle Energiequelle genutzt oder (b) für die Herstellung anderer Verbindungen verwendet. Um beim Zucker-Beispiel zu bleiben: Die Pflanze kann den Zucker in ihren Zellen wieder „verbrennen“ und mit der freigesetzten Energie andere Stoffwechselprozesse antreiben. Oder sie kann den Zucker zum Beispiel zu Zellulose verarbeiten. Zellulose, auch Holzstoff genannt, ist der Stoff der Bäumen ihre Festigkeit verleiht und besteht aus nichts anderem als aus langen Zuckerketten.

Wie kann die Pflanze Stoffe ineinander umwandeln?
Die zentrale Drehscheibe im Pflanzenstoffwechsel ist der sogenannte Zitronensäurezyklus. Der Zitronensäurezyklus gleicht einer Fabrik. Hier werden die verschiedenste Stoffe eingeschleust um die benötigten Stoffe herzustellen. Mit Hilfe dieses Stoffwechselweges kann die Pflanze alle lebenswichtigen Kohlenstoffverbindungen selber herstellen: Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, usw.

Und genau hier kommt das Carbo Booster Max ins Spiel. Das Produkt enthält ausgewählte Wirkstoffe, die in dieser oder ähnlicher Form auch im Pflanzenstoffwechsel vorkommen. Die Wirkstoffe werden von der Pflanze aufgenommen und in die Zellen als Baustoff zum Aufbau höherer Verbindungen genutzt oder als Energiequelle verwendet. Durch diese Zusatzversorgung  kann die Pflanze schneller und kräftiger wachsen.

Hinzu kommt ein weiterer positiver Effekt: Alle organischen Wirkstoffe auf Basis von Kohlenstoff sind bakteriell abbaubar, denn die zahlreichen Filterbakterien im Aquarium ernähren sich davon. Am Ende bleiben immer nur Kohlendioxid (CO2) und Wasser übrig.

Carbo Booster Max versorgt die Pflanzen also über 2 Wege mit lebenswichtigem Kohlenstoff.

Der Effekt ist bereits nach wenigen Wochen regelmäßiger Anwendung sichtbar: Die Pflanzen wachsen schneller, üppiger und gesünder, Algen werden zurückgedrängt.

 

Art.-Nr.BezeichnungInhaltReichweite (Aquarienwasser)
3114Carbo Booster Max250 ml12.500 L
3115Carbo Booster Max500 ml25.000 L
  • Anwendung / Dosierung

    Je nach Bepflanzung und Wuchsbedingungen:

    Carbo Booster Max – täglich 2-4 ml auf 100 l Aquarienwasser

  • Information zum Inhaltsstoff Glutaraldehyd

    Carbo Booster Max ist bei sachgerechter Dosierung und Anwendung auch bei Daueranwendung ungefährlich für alle Fische, Pflanzen, Garnelen, Schnecken, Filterbakterien und andere Aquarienbewohner. Das Produkt musste einen Dauer-Praxistest in verschiedenen Aquarien und unter verschiedenen Bedingungen durchlaufen. Anwendersicherheit genießt eine sehr hohe Priorität bei Dennerle.

    Auch bei dem Wirkstoff Glutaraldehyd gilt die alte Regel: Die Dosis macht das Gift. Glutaraldehyd in konzentrierter Form ist ein Gefahrstoff. Bei einer Dosierung von 3 ml auf 100 L Aquarienwasser wird der Wirkstoff um den Faktor 33.000 verdünnt. Diese Anwendungskonzentration reicht aus, um den Pflanzenwuchs deutlich zu fördern, ist jedoch so gering, dass die Aquarienbewohner nicht negativ beeinflusst werden können.

    Außerdem ist Glutaraldehyd in der hier verwendeten Anwendungskonzentration gut biologisch abbaubar. Was die Pflanzen nicht aufnehmen, wird von den Filterbakterien „gefressen“ – übrig bleiben lediglich CO2, welches wiederum den Pflanzen zugute kommt, und Wasser. Auch bei Daueranwendung gibt es keine Anreicherungen von Glutaraldehyd im Aquarium.

    Bei der Dosierung ist ein Sicherheitspuffer eingebaut. Auch eine versehentlich doppelte Dosierung führt nicht zu negativen Effekten. Grundsätzlich sollte man jedoch der empfohlenen und praxisbewährten Dosierung folgen und Carbo Booster Max nicht überdosieren.

  • FAQ

    Frage: Was ist besser für meine Pflanzen: Das klassische Druckgas-CO2 oder flüssiger Kohlenstoffdünger?

    Das ist eine Frage des persönlichen Anspruchs an das Aquarium und den Pflanzenwuchs. Es gibt eine klare Abstufung hinsichtlich der Wirkung. Fakt ist: Pflanzen brauchen CO2 bzw. Kohlenstoff, es ist der wichtigste Nährstoff. Enthält das Aquarienwasser zu wenig davon – und das ist ohne CO2-Zufuhr immer der Fall – wachsen sie schlecht. Gleichzeitig steigt die Gefahr übermäßigen Algenwachstums. Druckgas-CO2 und/oder flüssige Kohlenstoffdünger fördern das Pflanzenwachstum enorm und beugen lästigen Algen dadurch wirksam vor.

    Nach unserer Erfahrung kann man die Wirkung folgendermaßen zusammenfassen:

    Frage: Was ist der Unterschied zwischen Carbo Booster Max und Carbo Elixier Bio?
    Welches Produkt ist besser?

    Prinzipiell machen beide Produkte das gleiche: Sie fördern das Pflanzenwachstum
    durch die Versorgung mit Kohlenstoff. Die Produkte arbeiten jedoch mit
    verschiedenen Wirkstoffen. Vereinfacht ausgedrückt wirkt Carbo Booster Max
    etwas „härter“ und Carbo Elixier Bio etwas „weicher“. Carbo Elixier Bio enthält
    zudem noch zusätzliche Pflanzennährstoffe, wie Kalium, Eisen, Mangan und Bor.

    Viele Aquarianer haben bereits gute Erfahrungen mit Kohlenstoffdüngern auf Basis
    Glutaraldehyd gemacht und möchten diesen Wirkstoff gerne weiter nutzen. Für sie
    gibt es nun mit dem neuen Carbo Booster Max eine verbesserte Variante. Carbo
    Booster Max enthält zusätzliche Kohlenstoff-Wirkstoffe und fördert das
    Pflanzenwachstum deshalb noch intensiver.

    Wer keine „Chemie“ in sein Aquarium geben möchte, und den Wirkstoff
    Glutaraldehyd etwas „suspekt“ empfindet, der kann jetzt auf die biologische
    Alternative zurückgreifen: Dennerle Carbo Elixier Bio.
    Das Produkt bietet leicht verfügbare Kohlenstoffverbindungen auf Basis natürlicher
    Rohstoffe – deshalb „Bio“.

    Frage: Ist der Wirkstoff „Glutaraldehyd“ in Carbo Booster Max gefährlich für meine
    Fische, Pflanzen oder Garnelen?

    Carbo Booster Max ist bei sachgerechter Dosierung und Anwendung auch bei
    Daueranwendung ungefährlich für alle Fische, Pflanzen, Garnelen, Schnecken,
    Filterbakterien und andere Aquarienbewohner. Dennerle hat das Produkt über 1
    Jahr in verschiedenen Aquarien und unter verschiedenen Bedingungen in der
    Praxis getestet. Anwendersicherheit genießt eine sehr hohe Priorität bei Dennerle.

    Glutaraldehyd ist in der hier verwendeten Anwendungskonzentration
    gut biologisch abbaubar. Was die Pflanzen nicht aufnehmen, wird von den
    Filterbakterien „gefressen“ – übrig bleiben lediglich CO2, welches wiederum den
    Pflanzen zugute kommt, und Wasser. Es gibt, auch bei Daueranwendung, keine
    Anreicherungen von Glutaraldehyd im Aquarium.
    Bei der Dosierung ist ein Sicherheitspuffer eingebaut. Auch eine versehentlich
    doppelte Dosierung führt nicht zu negativen Effekten. Grundsätzlich sollte man
    jedoch der empfohlenen und praxisbewährten Dosierung folgen und Carbo
    Booster Max nicht überdosieren.

    Frage: Kann ich die richtige Dosierung mit einem handelsüblichen CO2-Dauertest
    überprüfen?

    Nein, das geht leider nicht. Flüssige Kohlenstoffdünger enthalten kein CO2
    (Kohlendioxid), so wie man es mit klassischen CO2-Druckgasanlagen zufügt.
    Deshalb heißen sie auch üblicherweise „Flüssige Kohlenstoffdünger“ und nicht
    „Flüssige CO2-Dünger“. Diese Produkte führen den Pflanzen leicht verfügbare
    Kohlenstoffverbindungen zu, die die Pflanze aufnehmen und für ihren Stoffwechsel
    verwenden kann.
    Diese Kohlenstoffverbindungen sind außerdem alle bakteriell abbaubar. Das, was
    die Pflanze nicht aufnimmt, wird von Filterbakterien „gefressen“. Am Ende bleiben
    nur CO2 und Wasser übrig. Das heißt, bei der Verwendung flüssiger
    Kohlenstoffdünger wird immer auch etwas CO2 gebildet. Dieses CO2 wird jedoch
    sofort von den Pflanzen genutzt und reichert sich deshalb nicht zu höheren
    Konzentrationen an, wie sie von normalen CO2-Dauertests angezeigt werden

...