Pflanzenpflege

 

Teichpflanzen - Schlüssel zum biologischen Gleichgewicht


Pflanzen sind nicht nur Schmuck, sondern haben eine zentrale biologische Funktion: Sie reinigen das Wasser und bieten Fischen und anderen Teichbewohnern Schutz und Nahrung. Unterwasserpflanzen produzieren den für einen gesunden Teich lebenswichtigen Sauerstoff. Durch Fischfutter und eingewehtes Laub, Pollen, Insekten, usw. werden ständig Nährstoffe in den Teich eingebracht.
Durch ihren Stoffwechsel sind Pflanzen in der Lage diese abzubauen - sie sind damit die wichtigsten, natürlichen Gegenspieler der lästigen Algen.

TIPP:

Setzen Sie möglichst viele Unterwasserpflanzen-Schwimmpflanzen ein. Sie wirken wie „Nährstoff-Schwämme“ und sind damit die beste natürliche Vorbeugung gegen Algen.
Empfehlenswert: Hornkraut, Wasserpest, Tausendblatt
Schwimmpflanzen sind ebenfalls ideal – ihre Wurzeln ragen direkt ins freie Wasser.
Besonders geeignet: Wasserhyazinthe, Muschelblume, Büschelfarn, Schwimmende Wolfsmilch

 

Empfehlenswerte Unterwasserpflanzen:

Hornkraut,                                    Wasserpest,                                 Tausendblatt,
Ceratophyllum submersum      Egeria densa                                Myriophyllum aquaticum

Schwimmpflanzen sind ebenfalls ideal – ihre Wurzeln ragen direkt ins freie Wasser

 

Besonders geeignet:

 

 

 

 

 

 

 

Wasserhyazinthe,                               Muschelblume,                                 Büschelfarn,                                     Schwimmende Wolfsmilch,
Eichhornia crassipes                         Pistia stratiotes                                Salvinia auriculata                           Phyllantus fluitans