Die Schnellstart-Methode

Einrichtung und Inbetriebnahme – So einfach geht’s!

Dauert nur 60 Minuten!

Nach dieser Methode kann der Nano Cube sofort eingerichtet werden und läuft erfahrungsgemäß von Anfang an biologisch stabil. Sie benötigen dazu aus einem gut laufenden Korallenriffaquarium:

Biologisch gereiftes Aquarienwasser und Bodengrund
Lebende Steine: ca. 6 kg (Cube 30) bzw. 8 kg (Cube 60)

Bodenschutzplatte einlegen.
Gereiften und ungereinigten Bodengrund 2–3 cm
hoch einfüllen.
Gereiftes Meerwasser vorsichtig über einen Teller
einfüllen, um den Boden nicht aufzuwühlen.
Heizung und Strömungspumpe installieren
Lebendgestein und Makroalgen einsetzen.

Leuchte und Abdeckscheibe installieren und die
Technik in Betrieb nehmen.
Beleuchtungszeit:
1. Woche 8 Std./Tag, ab 2. Woche 10 Std./Tag

 

Das war‘s schon für den Anfang, und in den folgenden Tagen können Sie beobachten, welche Kleintiere mit dem Gestein bereits in Ihr Nano Cube-Aquarium gelangt sind. Nach einer Woche setzen Sie die ersten kleinen und robusten Weichkorallen ein, nach der zweiten Woche können Sie weitere Meerestiere wie Einsiedlerkrebse oder Garnelen dazu setzen.

Durch den belebten Bodengrund, der mit Filterbakterien und Sedimenten durchsetzt ist und unzählige marine Kleinlebewesen wie Krebschen und
Würmchen enthält, wird sich das erwünschte biologische Gleichgewicht schnell entwickeln. Um diese wichtigen Kleinorganismen nicht zu entfernen sollte der Bodengrund vor dem Einbringen nicht oder nur äußerst schonend in etwas Aquarienwasser ausgespült werden.
Anfangs kann das Aquarienwasser durch Sedimente leicht getrübt sein, es klärt sich jedoch innerhalb weniger Tage.