Schnecken

Man findet in jedem Aquarium früher oder später Süßwasserschnecken, die sich manchmal zu wahren Plagegeistern entwickeln.

In jüngerer Zeit jedoch wurde aus dem unerwünschten „Beiwerk“ ein ganz eigenes aquaristisches Thema. Manche Arten sind sehr interessante und auch hilfreiche Pfleglinge in unseren Aquarien.

Beliebte Arten
 
Raubschnecke, Anentome helena

Anentome helena ist eine anspruchslose Süßwasserschnecke mit einer ganz besonderen Eigenart – sie vertilgt mit Vorliebe andere Schnecken! Ein sehr effektiver und zudem hübscher Nützling in Aquarien mit einer lästigen Kleinschnecken-Plage.

 
Zebra-Rennschnecke, Vittina coromandeliana

Die Zebra-Rennschnecke zeigt sich äußerst variabel bei der Gehäusezeichnung. Sie ernährt sich in erster Linie von Futterresten und Algen, lässt Pflanzen aber links liegen. Eine Eigenschaft, die sie zu einem gern gesehenen Gast im Aquarium macht.

 
Geweihschnecke, Clithon spec.

Diese skurile Napfschnecke putzt unermüdlich Einrichtungsgegenstände und Scheiben. Ein attraktiver und fleißiger Helfer in der Nano-Welt.

 Haltungsbedingungen für die meisten Arten:

  Temperatur: 20-26 °C
  pH: 7-8,5
  KH: 8-12 °d
  Beckengröße: min. 10 l